LAWAY, LA KEJOCA + Günter Gall – Projekt „Befreiung“

Mit Poesie zum Widerstand

Am 8. Mai 2020 jährt sich der Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus zum 75. Mal. Aus diesem Anlass wird die Gruppe LAWAY gemeinsam mit Freunden und musikalischen Gästen ein besonderes Programm zur Aufführung bringen, das sich mit dem Faschismus, dem Holocaust und dem Widerstand dagegen auseinandersetzt. Lieder, die von der politischen Verfolgung Andersdenkender erzählen, Lieder, die in den Konzentrationslagern Esterwegen, Dachau, Bergen-Belsen, Mauthausen und Majdanek entstanden sind oder von den dortigen Gräueltaten berichten, gehören ebenso dazu, wie Lieder des antifaschistischen Widerstands, von Menschen die sich nicht beugen ließen und sich dem menschenverachtenden System widersetzten.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Programms ist die Kantate MAUTHAUSEN des großen griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, der selber in den sechziger Jahren unter der Faschistischen Diktatur in Griechenland gelitten hat in unserer plattdeutsche Heimat- und Regionalsprachen lyrisch übertragen, wie es bereits auch in verschieden andere Sprachen geschehen ist. Die ostfriesischen Juden sprachen nämlich in erster Linie überwiegend Platt. Die Sprache war für sie ein wichtiger Teil ihrer regionalen Identität. Der jüdische Schriftsteller und Bühnenautor Iakovos Kambanellis, ein Überlebender des KZ Mauthausen, veröffentlichte seine Erinnerungen als „Mauthausen Chronik“ und schrieb auch einen Gedichtzyklus, den Mikis Theodorakis unter dem Titel „Kantate Mauthausen“ 1965 vertonte. In der Natur der von Mikis Theodorakis zu den Versen von Iacovos Kambanellis geschaffenen Klängen liegt jenes Geheimnis, das über alle Sprachgrenzen hinweg schnell eine Basis des Verständnisses für die Botschaft der Mauthausen-Lieder wachsen ließ. Eine heitere Melodie bedeutet nicht unbedingt immer dem Tod ins Angesicht zu lachen, aber ihm zu trotzen. Gerd Brandt hat die beeindruckenden Verse von Iakovos Kambanellis 2013 in das ostfriesische Plattdeutsch übertragen. Damit beteiligte die Gruppe LAWAY sind am regionalen Kulturprojekt der ostfriesischen Landschaft „Die Reise ins jüdische Ostfriesland.
Die ostfriesische Folkgruppe LAWAY hat Meilensteine in der musikalischen Entwicklung der plattdeutschen Musikszene gesetzt und wurde dafür bereits mehrfach bundesweit ausgezeichnet. Gerd Brandt, Songschreiber und Kopf des Ensembles, wohnt in Neustadtgödens, dort wo heute noch eine der ostfriesischen Synagogen steht, die das faschistische Feuer der Nazi-Horden am 9. November 1938 überlebt haben. 2015 wurde die Gruppe LAWAY für ihre CD „As Gotteshusen brannt hebben“ mit der Live-Aufnahme der Kantate MAUTHAUSEN und des Zyklus ISRAEL für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Sie feiert 2019 ihr 40-jähriges Bestehen und wurde mit vielen Kulturpreisen für ihr künstlerisches Werk geehrt, darunter der Preis für niederdeutsche Liedermacher der Stadt Bad Bevensen und der Wilhelmine-Siefkes-Preis der Stadt Leer.
LA KEJOCA ist ein Weltmusik-Trio aus NRW mit multikulturellem Hintergrund. Die Sängerin und Drehleierspielerin Carmen Bangert hat einen Vater aus Bolivien, der vor den faschistischen und undemokratischen Herrschern aus seinem Land nach Deutschland floh und hier als Musiker wirkte, Jonas Röllekes Vater ist ein klassischer portugiesischer Violinist und Keno Brandt stammt aus Friesland und ist der Sohn von LAWAY-Frontmann und Folkmusiker Gerd Brandt. Die drei jungen Musiker haben sich neben ihrem weltmusikalischen Ansatz dem politischen Lied in der Tradition von Reinhard Mey, Hannes Wader und Konstantin Wecker verschrieben, vertonen Texte z.B. von Erich Kästner und singen Freiheitslieder aus Lateinamerika.
Günter Gall stammt von Niederrhein, studierte in Münster und lebt seit vielen Jahren in Osnabrück. Er hat sich neben seinem Schaffen als plattdeutscher Liedermacher vom Niederrhein mit dem vertonen des lyrischen Werks von Mascha Kaléko und Erich Kästner und ganz besonders mit Lieder gegen den Krieg und Faschismus ein bundesweiten Namen gemacht und mehrere CDs veröffentlicht.
Print Friendly, PDF & Email